Sie sind hier: Startseite » Fit » Basica

Basica

Grundlage für das Basica-Diätkonzept
Grundlage für das Basica-Diätkonzept ist eine leckere kalorienbewusste und zugleich basische Ernährung. Bild: obs/WEDOpress GmbH/wedopress/Basica

Ismaning (ots|wro) - Mühelos und motiviert zum Idealgewicht - das gelingt leicht mit dem neuen Basica-Diätkonzept. Beschrieben ist es in einer kostenlosen Broschüre, die auch Rezepte für basische Gerichte sowie einen Trainingsplan für mehr Bewegung im Alltag enthält. Ergänzt sind viele fundierte Tipps. So wird in der Broschüre auch erklärt, wie
man eine Diätkrise verhindert.

Abnehmen könnte so einfach sein: Eigentlich muss man sich doch nur mehr bewegen und beim Essen etwas auf die Kalorien achten. Fast die Hälfte der Deutschen träumt von der Idealfigur, doch nur etwa fünf Prozent von ihnen erreichen sie tatsächlich. Das neue Basica-Diätkonzept zeigt, wie man es schaffen kann.

Es basiert auf aktuellen Forschungsergebnissen: Wissenschaftler der Martin-Luther-Univer-
sität Halle-Wittenberg deckten jetzt in einer Placebo-kontrollierten Doppelblind-Studie mit Basica Direkt eine höchst erfolgreiche Strategie auf. Ihre Probanden nahmen am stärk-
sten ab, wenn sie drei Faktoren kombinierten: regelmäßige Bewegung, basenreiche Ernährung mit dazwischengeschalteten Fastentagen sowie einen Säureabbau mit basischen Mineralstoffen. Dieses Ergebnis wird in dem neuen Diätprogramm alltagstauglich umgesetzt.

Hilfreich fürs Abnehmen
Hilfreich fürs Abnehmen ist eine basen-bildende Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Salat sowie die ergänzende Einnahme von Basica Direkt. Bild: obs/WEDOpress GmbH/wedopress/Basica

Entsäuern unterstützt den Fettabbau und sorgt für mehr Energie Auch die passenden Ernährungstipps bietet das Basica-Diätkonzept: Grundlage ist eine leckere, kalorienbewuss-
te und zugleich basische Ernährung. Das hat einen guten Grund: Auch wenn das Abspecken erfolgreich anläuft, kommt der Gewichtsverlust nach einigen Tagen häufig ins Stocken. Viele Abnehmwillige erwischt die sogenannte Diätkrise. Wie kommt es dazu? Eine typische Begleiterscheinung bei Diäten oder beim Fasten ist eine Übersäuerung des Körpers, ausgelöst durch den Fettabbau. Als Folge fehlt es den Betroffenen an Energie, sie fühlen sich schlapp und unwohl. Zu allem Übel verharrt auch noch der Zeiger der Waage trotz aller Bemühungen an der gleichen Stelle, weil der Säureüberschuss den Stoffwechsel belastet und den weiteren Fettabbau erschwert.

Hilfreich ist eine basenbildende Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Salat sowie die ergänzende Einnahme von Basica Direkt - das zeigte die Studie. Das Basenpräparat baut
mit seinen basischen Mineralstoffen und Spurenelementen überschüssige Säure ab. Dies schützt vor der Diätkrise und unterstützt die Gewichtsreduktion. Zusätzlich hat man spürbar mehr Energie. Die Broschüre bietet dazu leckere basische Rezepte für eine Woche. Die Mahlzeiten erfordern keine außergewöhnlichen Zutaten und sind ohne großen Aufwand zuzubereiten.

Fazit

Das neue Basica-Diätkonzept setzt aktuelle Erkenntnisse zum Abnehmen um: Laut einer Placebo-kontrollierten Doppelblind-Studie lässt sich der größtmögliche Erfolg auf dem Weg zur Idealfigur erzielen, wenn man sich regelmäßig bewegt, ab und zu einen Fastentag einschaltet (intermittierendes Fasten) und mit basischen Mineralstoffen wie Basica Direkt einer Übersäuerung entgegenwirkt. Damit purzeln nicht nur die Pfunde, sondern die Strategie sorgt auch für mehr Energie und Wohlbefinden.

Erläutert ist das Basica-Diätkonzept in einer umfassenden Broschüre, die passende Rezepte sowie ein Trainingsprogramm für mehr Bewegung im Alltag enthält. Ergänzt sind viele nützliche Tipps. Sie ist kostenlos erhältlich unter: www.basica.de




Regelmäßige Bewegung und Sport gehören in jedes Diätkonzept. Bild: obs/WEDOpress GmbH/wedopress/Basica >